J-Wurf Tagebuch / J-Litter Diary

11.01.2021
„Noué“ beim Wintergassi am Tag 38!.

Auch am Tag 38 ihrer Schwangerschaft ist „Noué“ immer noch ganz sportlich bei unseren Wanderungen im Schnee unterwegs!

* * * * * * * * * * * * * * * ♥ * * * * * * * * * * * * * * *

11.01.2021
„Noué“ on a winterwalk on day 38!

On day 38 of her pregnancy, „Noué“ is still very sportive during our hikes in the snow!

10.01.2021
„Noué“ ist trächtig!.

Ultraschall konnten wir aus zeitlichen Gründen nicht machen, aber das wachsende Bäuchlein zeigt uns ganz deutlich…
„Noué“ ist schwanger!
Wir freuen uns sehr und wir erwarten den Msumari`s J-Wurf am 06.02.2021

* * * * * * * * * * * * * * * ♥ * * * * * * * * * * * * * * *

10.01.2021
„Noué“ is pregnant!.

We had no time to do an ultrasound, but her growing belly shows us…
„Noué“ is pregnant!
We are very happy and we`re expecting the Msumari`s J-litter on February 6th, 2021

09.01.2021
Die Zukunft gehört denen, die an ihre Träume glauben!

Nach monatelanger Planung erwarten wir in unserem Msumaris` Basenjis Kennel Anfang 2021 den J-Wurf mit einer Doppelbelegung von „Noué“!
Es wird der zweite Wurf im Msumari`s Basenjis Kennel sein und der zweite mit einer Doppelbelegung von Basenjis in Deutschland!

„Noué“ wurde am 04.12.2020 von 2 Rüden gedeckt und der Msumari`s J-Wurf wird am 06.02.21 erwartet!

Mutter: „Noué“ – Ch. Msumari`s Dayo Younoué

Vater 1: „Latin Boy“ – Ch. Latin Boy of Swala Pala

Vater 2: „Oliver“ – Ch. Signet Oliver Twist

Wir freuen uns auch sehr auf den zweiten Wurf in unserer Basenjizucht und wir sind natürlich auch bei diesem Wurf schon sehr gespannt, ob wir Welpen von beiden Rüden haben werden!

Vielen Dank an Lise & Yves Durlot von Swala Pala Basenjis in Frankreich, ohne deren Hilfe die Umsetzung meiner Träume in diesen Zeiten nicht gelungen wäre!

Hier noch ein paar Infos:
Durch eine Doppelbelegung kommt es zu einer höheren genetischen Diversität  innerhalb einer Wurfs. Das ist für seltene Rassen immer ein Zugewinn. Man kann mit einem Wurf erreichen, wofür es sonst 2 Würfe braucht.
Des Weiteren ist es eine „Absicherung“ für den Erfolg eines Wurfes, wenn ein älterer oder jüngerer unerfahrener Rüde deckt. Das Risiko, dass ein Wurf nicht klappt kann dadurch ausgeglichen werden.
In frei lebenden Hunderudeln – so etwas gibt es allerdings meist nur unter Streunern im Süden – sind Mehrfachbelegungen hundetypisch. Um die Art zu erhalten, mit möglichst sicherem Zuchterfolg und einer Genvielfalt innerhalb eines Wurfs hat die Natur dies so eingerichtet.

In Deutschland wurden bis Stand Sommer erst 8 Doppelbelegungen bei allen Rassen durchgeführt.
Dr. Helga Eichelberg, die Ehrenvorsitzende der Gesellschaft zur Förderung
Kynologischer Forschung (GKF) e.V. mit der ich in direktem Kontakt stehe, macht eine Studie zu dieser Thematik, an der wir mit unseren beiden Würfen teilnehmen werden.

Ich selber bin natürlich auch extrem gespannt, ob die Doppelbelegungen geklappt haben und ob tatsächlich auch jeweils Welpen von beiden Rüden geboren werden.
Ob dies dann auch der Fall ist, wird kurz vor der Wurfabnahme mittels DNA Test festgestellt werden

Das Ganze ist in hochinnovatives Projekt in meiner Msumari`s Basenjizucht und ich freue mich schon sehr auf die kommende spannende Zeit!
Auch wenn es sehr viel zu organisieren war, auch wenn ich höhere Deckgebühren habe und durch die Gentests ziemliche Mehrkosten und höhere Kosten beim Tierarzt habe denke ich, dass eine Doppelbelegung einer Rasse mit kleiner Wurfstärke und kleiner Population immer zuträglich ist!

* * * * * * * * * * * * * * * ♥ * * * * * * * * * * * * * * *

09.01.21

The future belongs to those, who believe in their dreams!

After we made plans since month, Msumari`s Basenjis is expecting the Msumari`s J-Litter with a dual mating of „Noué“!
This will be the second litter in the Msumari`s kennel and the second dual-sired litter of Basenjis in Germany!

„Noué“ was mated on 04.12.2020 of two males and the Msumari´s J-Litter is expected on 06.02.2021

Dam: „Noué“ – Ch. Msumari`s Dayo Younoué

Sire 1: „Latin Boy“ – Ch. Latin Boy of Swala Pala

Sire 2: „Oliver“ – Ch. Signet Oliver Twist

We´re as well looking forward to this second litter in our Basenjikennel and we`re already very curious, if we will have puppies of both males!

Many thanks to Lise & Yves Durlot from Swala Pala Basenjis in France.
Without their help my dreams would not have come true in these times!

Here some more infos:
Dual sired litters results in a higher genetic diversity within a litter. This is always an asset for rare breeds. It is possible to achieve with one litter what it would normally take 2 litters. Furthermore, it is a „safeguard“ for the success of a litter if an older or younger inexperienced male mates. The risk that a litter will not happen can be compensated for. In free-living dog packs – something like this usually only occurs among strays in the south – multiple occupancies are typical for dogs. This is what nature does to be successful.
In Germany, till summer only 8 dual-sired litters have been happend in all breeds.
Dr. Helga Eichelberg, the honorary chairwoman of the Society for the Promotion of Cynological Research (GKF) eV and with who I am in contact with is doing a study on this topic, and we are happy to take part with our two litters.
Of course, I am extremely curious to see, if the double mating was successful and if we will really get puppies of 2 males in each litter.
We have to do a DNA test before the puppies will be registered.

A highly innovative project in my Msumari`s Basenji breed and I am really looking forward! Exciting times ahead!

Even it was a lot to organize, even I have higher stud fees and the genetic tests mean additional costs and higher costs at the vet, I think that a dual-sired litter in a breed with small litter size and a small population is always beneficial!

20.11.2020
„Noué“ ist läufig!.

Zur genauen Deckzeitbestimmung waren wir deshalb mit „Noué“ bei Tierarzt.
Für diesen sogenannten Progesterontest wird Blut genommen, welches dann vor Ort untersucht wird.
Außerdem wird noch zusätzlich ein vaginaler Abstrich zur Zellbestimmung gemacht.
Bald machen wir uns auf den Weg zum Rüden.

* * * * * * * * * * * * * * * ♥ * * * * * * * * * * * * * * *

20.11.2020
„Noué“ started her season!

To determine the exact time for the mating, we went to the vet with „Noué“.
For this so-called progesterone test, blood is taken, which is then examined directly at the vet.
In addition, a vaginal swab is taken to determine the cells.
Soon we will be on our way to meet the male.

Wir planen den Msumari`s J-Wurf im Winter 2020/21!

„Nouè“ – Multi-Ch. Msumari`s Dayo Younoué wird die Mutter unseres Msumari`s J-Wurfs sein.
Sie ist bereits die Mutter des Msumari`s H-Wurfs und hat ihren Wurf ganz souverän groß gezogen!

Der Vater wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Gesundheitsuntersuchungen von „Noué“:
* 22.01.2016
Hüfte: A1
Augen: Komplett frei und PRA BJ1 – normal
Fanconi: Carrier
Größe: 40,5 cm

* * * * * * * * * * * * * * * ♥ * * * * * * * * * * * * * * *

We are planning the Msumari`s J-Litter in winter 2020/21!

„Noué“ – Multi-Ch. Msumari`s Dayo Younoué will be the mommy of our Msumari`s J-Litter.
She is already the mom of the Msumari`s H-Litter and she was a perfect mom!

The sire will be announced in time.

Healthtests of „Noué“:
* 22.02.2016
Hips: A1
Eyes: Completly clear and PRA BJ1 – normal
Fanconi: Carrier
Size: 40,5 cm