Über mich / About me

Schon von frühester Kindheit an prägte mich der Kontakt mit Tieren aller Art und seit ich denken kann, war meine Antwort auf die Frage meiner Eltern „Was wünscht Du Dir denn zu Weihnachten?“  „Einen Hund!!!“
Mein sehnlichster Wunsch ging mit 8 Jahren in Erfüllung, wir bekamen unseren ersten Hund, einen Bernhardiner.
Mirko verstarb leider sehr früh, sein geliebter Nachfolger Bibo wurde 10 Jahre alt.
Danach zogen 2 Katzen in den Haushalt der Familie – Grisu wurde stolze 20 Jahre alt!

Auf einer Hundeausstellung in Dortmund Anfang der 90er Jahre sah ich dann das erste Mal einen Basenji, und mein Traumhund hatte Gestalt angenommen!
In Deutschland gab es damals noch nicht sehr viele Züchter, weshalb ich mich in England kundig machte, und auf die weltweit bekannte Basenjizüchterin Sally Wallis stieß.
Es sollte dann aber noch über 1 1/2 Jahre dauern, bis ich 1995 meinen ersten Basenji von Sally Wallis in den Armen hielt, meine kleine „Asali“ (Zande Asali).
Seither bin ich vom Virus Basenji befallen, und er hat mich auch nicht mehr losgelassen!
Allerdings sollte es noch weitere 11 Jahre dauern, bis 2006 dann mein zweiter Basenji, „Loua“ (Multi-Ch. Loki`s Iloua) Einzug hielt.
Seit 2002 lebe ich in Bayern am schönen Ammersee bei meiner großen Liebe und jetzigem Mann Andreas.

Am 27. Dezember 2009 hatte ich mit „Loua“ meinen ersten Basenjiwurf, den Msumari`s A-Wurf (Multi-Ch. Loki`s Iloua X Multi-Ch. Faraoland Xcuse me Desmond).
Es war eine grandiose und superschöne Erfahrung!
Aus diesem wunderschönen 4-er Wurf ist „Minouh“ (Multi-Ch. Msumari`s Aza Aminouh) bei uns geblieben, außerdem habe ich den einzigen Rüden „Beau“ (Ch. Msumari`s Ayo Azibo), einen tricolorfarbenen Rüden in meinem Miteigentum behalten.

Am 07. Januar 2013 hatte ich mit meiner Nachzuchthündin „Minouh“ (Multi-Ch. Msumari`s Aza Aminouh) dann meinen zweiten Wurf – den Msumari`s B-Wurf (Multi-Ch. (Msumari`s Aza Aminouh X Multi-Ch. C-Quest Jokuba Dandy Shandy).
Aus diesem rein rot-weißen 5-er Wurf ist wieder ist ein Mädchen bei uns geblieben, die kleine Prinzessin „Youhli“ (Multi-Ch. Msumari´s Bayouhli).
Der erstgeborene Rüde „Moyo“ (Multi-Ch. Msumari`s Baymoyo) ist ebenfalls in meinem Eigentum geblieben, wohnt aber bei meiner Freundin Katrin, und der zweite Bube „Benji“ (Msumari`s Bayobenji) ist ebenfalls in meinem Miteigentum!

Am 04. Januar 2014 hatte „Minouh“ (Multi-Ch. Msumari`s Aza Aminouh) ihren zweiten Wurf, den Msumari`s C-Wurf (Multi-Ch. Msumari`s Aza Aminouh X Muti-Ch. Crystal Javelin Lusien).
Auf die Welt kamen 3 rot-weiße Buben und ein rot-weißes Mädchen.
Einer der Buben, „Tayo“ lebt bei Alex in Kanada, er ist der Züchter meiner Stammhündin „Loua“ und „Tayo“ (Msumari`s Chi`Matayo) ist in meinem Miteigentum geblieben!

Am 07. Januar 2016 fiel der Msumari`s D-Wurf unserer BISS/Multi-Championess Msumari`s Bayouhli und dem Rüden Multi-Ch. Faraoland Point Taken! Geboren wurden 2 Hündinnen und ein Rüde, alle rot-weiß. Aus dieser Verpaarung ist Noué (Multi-Ch. Msumari`s Dayo Younoué) bei uns geblieben, ich konnte sie einfach nicht gehen lassen!

Am 19.11.2019 fiel der bisher kleinste Wurf in meiner Zucht. BISS/Multi-Championess Msumari`s Bayouhli warf nach dem amerikanischen Rüden Multi-Ch. Khani`s Teazer She Thinks My Tractors Sexy einen rot-weißen Rüden und ein tri Mädchen namens „Yala“ (Msumari`s Ema Eyala), die ebenfalls in meinem Miteigentum ist!

Mit „Minouhs“ drittem und letztem Wurf (Multi-Ch. Msumari`s Aza Aminouh X Ch. Kazor`s Make Way For Riley) am 13.01.2018 ging ein großer Traum von mir in Erfüllung. Der Deckrüde stammt aus amerikanischer Zucht, lebt aber in England und beide Eltern des Wurfes gehen auf einen sehr erfolgreichen tricolorfarbenen Rüden aus Amerika zurück. Aus dieser Verpaarung fielen 5 Welpen, 2 rot-weiße Hündinnen, 1 tricolor Rüde und 2 tricolor Hündinnen. Das letztgeborene tricolorfarbene Mädchen war ein Geschenk von „Minouh“ an mich, die schon immer ein tri Mädchen haben wollte und so ist „Youhko“ (J-Ch. Msumari`s Fayouhko), obwohl wir nie geplant hatten, einmal 5 Basenjihündinnen zu haben auch bei uns geblieben!

Am 09.12.2018 hatte „Youhli“ (BISS/Multi-Championess Msumari`s Bayouhli) ihren dritten Wurf, den Msumari`s G-Wurf. Vater ist der überaus erfolgreiche Basenjirüde BIS/BISS/Multi-Ch. Sulla Liwang von meiner lieben Freundin Dorota Müller aus Polen.
Es wurden 3 wunderschöne rot-weiße Mädchen geboren.
Sua (Msumari`s Gyi`Shasua), Numi (Msumari`s Gyi Sha`Numi) & Jali (Msumari`s Gyi´Shajali).

Im Herbst/Winter 2019/2020 ist nun der erste Wurf mit unserem kleinen Wildfang Noué (Multi-Ch. Msumari`s Dayo Younoué) geplant.
Weitere Infos hierzu finden Sie unter der Rubrik „Meine Zucht“/“Wurfplanung“

Basenjis sind meine große Leidenschaft und sie sind voll in mein/unser Leben integriert!
Sie bereichern unser Leben ungemein und wir haben durch sie schon Wunderbares erlebt und wundervolle Menschen kennengelernt!
Meine 5 Mädels sind mein Ein und Alles, sie sind immer bei mir und ich kann sie, bedingt durch meine Selbständigkeit, auch mit in die Arbeit nehmen.

Seit vielen Jahren bin ich auch sehr aktiv im 1. Basenji Klub von Deutschland von 1977 e.V., dem einzigsten Zuchtbuch führenden Verein der Rasse Basenji im VDH tätig.
Im Klub bin ich zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit und betreue die klubeigene Homepage. Außerdem bin in verantwortlich für den Vereinsteil des Klubs in der Verbandszeitung des VDH und bin Redakteurin und Layouterin des Vereinsmagazins „Buschtrommel“!
Dies ist alles sehr zeit-und arbeitsintensiv, aber ohne das ehrenamtliche Engagement von allen Verantwortlichen gäbe es, wie in jedem Verein, keine vernünftige Vereinsarbeit und somit auch keinen Basenjiklub!

♥ ♥ ♥ ♥ ♥